Kommentare 0

Erstens kommt es anders…

„Die Gipfel der zahlreichen 3000-er der Rieserfernergruppe sind wieder erreichbar“, schrieb ich noch euphorisch in meinem Ausblick auf die Sommerpläne. …wie ich mich doch irren konnte. Zwar herrschten angenehme Laufbedingungen in Südtirol, doch oberhalb von 2500 Metern hingen zumeist dichte Wolken in den Gipfeln, sodass mir der Aufstieg „auf die Riesen“ verwehrt blieb. Ausnahme: der Tag direkt vor meinem Wettkampf – der übrigens nicht derjenige war, für den ich mich zunächst entschieden hatte.
Weiterlesen

Das war 2016!

Puh, was für ein Jahr! Viel Stress und wenig Schlaf einerseits – viel Spaß und sportliche wie berufliche Erfolge andererseits. Achterbahnfahren im echten Leben, so lässt sich dieses Jahr wohl rückblickend beschreiben.