Alle Artikel in der Kategorie “Wettkämpfe

Kommentare 0

It’s been a while… – Welcome back to Tromsø!

3. August 2016, 12:00 Uhr: Abflug von Frankfurt via Oslo nach Tromsø. – Endlich! Dieses Mal fieberte ich wirklich sehr auf die Reise in den hohen Norden hin. Schließlich war der Blåmann Vertical – eine von sieben Stationen der Skyrunner World Vertical Series – mein einziger „A-Wettkampf“ in diesem Jahr. Zeit für eine angemessene Vorbereitung gab es nur wenig, denn der Weg zur Zweiten Staatsprüfung Ende diesen Jahres und damit verbunden alles rund um mein „erstes Schuljahr“ forderte meine ganze Aufmerksamkeit.
Weiterlesen

Kommentare 0

Tromsø Skyrace 2015

Mit Polar, meinem Ausrüster, ins Polargebiet – klingt kitschig, war es aber ganz und gar nicht. Reisechaos. Wetterchaos. Wettkampfchaos.
Irgendwie hatte ich mir das Wochenende in Tromsø doch ziemlich anders ausgemalt: Ankunft in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, Sonnenschein und 15 °C, eine Platzierung unter den besten 25 bis 30 Teilnehmern am Sonntag beim Hamperokken Skyrace (45 km, +/-4400 Hm), welches in diesem Jahr Teil der Skyrunner World Series (Ultra-Distanz) ist. Nur so viel: Es hat alles nicht funktioniert.
Weiterlesen

Kommentare 0

Was unterm Strich bleibt und wie es weitergeht

Stürmische, turbulente Zeiten standen die letzten Wochen aus sportlicher Sicht ins Haus: ein fiebriger Infekt pünktlich zum ersten Saisonhöhepunkt, vier Tage des läuferischen Wiederauferstehens und dann nach zehn Monaten der Komplikationslosigkeit ein Nagelsporn am im Juli letzten Jahres operierten Zeh.
Weiterlesen

Kommentare 2

Ultra Trail Lamer Winkel – Der Nicht-König vom Bayerwald

Es ist wie verhext. 2013: vom Fahrrad geholt – 2014: (vermutlich) Zeh angeschlagen, Entzündung, OP – 2015: 16 Wochen reibungslose Trainingsvorbereitung. …und dann liege ich nur sechs Tage vor dem Wettkampf mit Fieber flach. Was soll das eigentlich?! Da trainiert man bis zu 14 Stunden in der Woche, um wieder keinen Abschluss zu finden. Ganz ehrlich: Ich habe gerade mental arg zu kämpfen, auch wenn ich meinen Sport auch ohne Wettkämpfe liebe und ja glücklicherweise auch noch meine privaten Laufprojekte habe. Wenn ich aber bei nur zwei oder drei Wettkampfformaten im Jahr antrete, dann möchte ich gern liefern – in erster Linie ganz egoistisch für mich, aber auch für meine Partner und Sponsoren.
Weiterlesen